Jack mit Pulseaudio verbinden

Mit Jack stehe ich eigentlich auf Kriegsfuß. Zu kompliziert ist mir die Konfiguration, oft läuft jack noch als Prozeß weiter, obwohl ich es gar nicht mehr brauche (z.B. in Reaper mit Wineasio) und es blockiert andere Audioschnittstellen.

Für alltägliche Anwendungen finde ich Pulseaudio ok – Abspielen von Videos, Podcasts usw. Wenn es darum geht, etwas aufzunehmen fangen allerdings die Probleme an.

Pulseaudio scheint als Eingang immer sämtliche im Profil enthaltene Eingänge zur Verfügung zu stellen. D.h.: Wenn ich ein Audiointerface mit 4 analogen Eingängen habe, kann ich nur alle 4 Eingänge für ein Programm nutzen, auch wenn ich nur eine Monoquelle (z.B. ein Mikrofon) habe/brauche.

Hinzu kommt erschwerend, dass diese 4 Eingänge dann in Pulseaudio zu einem gesamten Monosignal gemischt werden, so dass ein einzelner Kanal bei 4 Eingängen mit maximal -12dB bei dem entsprechenden Programm ankommt. Sollte es hierfür Lösungen geben, wäre ich sehr dankbar für Vorschläge.

Nun hat Jack den großen Vorteil, dass man für Pulseaudio Ein- und Ausgänge zu Jack erstellen kann, so dass man die Möglichkeit hat, Programme die nur Pulseaudio können (z.B. Skype) mit beliebigen Quellen zu versorgen.

Geholfen hat mir dabei ein Betrag von Faldrian im Sendegate

Ein Problem das gerne Auftritt, ist, dass Jack Echtzeitpriorität braucht, dafür allerdings erst die Erlaubnis benötigt. Bei mir half die Zeile:

sudo usermod -a -G audio <USERNAME>

Dies setzt allerdings voraus, dass es bereits die Gruppe <audio> mit Echtzeitprivilegien gibt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s