Selbstbau Headset zum Podcasten

Zum Podcasten werden mit Vorliebe  diese Headsets von Beyerdynamic verwendet. Die klingen gut und sind mechanisch robust, nur kosten sie auch eine ganze Stange Geld.

In diesem Blogbeitrag wird erklärt, wie man für 30 – 60 € ein günstiges Headset kaufen/bauen kann. Der Preis hängt davon ab, ob man einen vorhandenen Kopfhörer nutzen möchte, oder den empfohlenen kauft.

Auch Holgi erwähnt dieses Headset in seinen Tipps zum Einstieg ins Podcasten und der Culinaricast hat ein Video darüber gemacht.

Ich habe mir das Headsetmikrofon bereits gekauft und finde den Sound akzebtabel. Es ist nicht vergleichbar mit dem Mikrofon des Beyerdynamic, was bei dem Preis auch kein Wunder ist. Zu dem Mikrofon gehört ein Adapter von Mini-XLR auf nbormales XLR. Dies ist kein einfacher Steckadapter, sondern ein Speisegerät, das aus der 48V Phantomspeisung des Mischpults/Audiointerfaces/Aufnahmegeräts in die 5V Speisung umwandelt, die auch Lavalier- und Headsetmikrofone für den drahtlosen Betrieb benötigen.

Es ist nicht auszuschließen, dass das Mikrofon mit einem höherwertigen Speiseadapter besser – besonders klarer, höhenreicher – klingen würde.

Ich bin auf jeden Fall auf die nächste Dreierrunde im Kulturkapital gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s